Andere Lernorte

digital souverÀn durch mehr digitale Lernorte

LERNORTPLUS beschĂ€ftigt sich mit dem Erwerb von digitalen Grund- und Anwendungskompetenzen fĂŒr die Zielgruppe der Ă€lteren Senior:innen an unterschiedlichen, bisher weniger dafĂŒr genutzten Lernorten.
Auf dieser Seite werden in Erfahrungsberichten und Evaluationen Erkenntnisse beim praktischen Erproben von Lernorten jenseits der landlĂ€ufig ĂŒblichen Institutionen der Erwachsenenbildung zusammengefasst.
FĂŒr Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Seniorenarbeit, SeniorenbeirĂ€te oder Beauftragte in Kommunen sollen Möglichkeiten beschrieben werden, Kenntniserwerb mit mobilen EndgerĂ€ten und smarter Technik durch breite ZugĂ€nge zu erreichen. Dabei wurden verschiedene Lernformate angewendet:

  • Klassisch-formelle Lernformate (Settings)
    Kurs, Seminar, Vortrag, abgestimmt LĂ€nge, Umfang, Themen
  • Exkursionen zu Einrichtungen des sozialen Umfelds
    (Ziel sind die Lernorte Supermarkt, Bank, Bibliothek, Verwaltungseinrichtungen Landkreis, Stadt)
  • Halbformelle Lernformate – lockere gesellige Runden wie Stammtische,Lerngruppen, Gruppen- oder Einzel-Coaching’s und Tandems, UnterstĂŒtzerpersonen verstehen sich als Lernbegleitung
  • Offene Lernsettings – Sprechstunde, Besuch, persönliche Beratung

Untersuchte Lernorte

Wohnen bei der Wohnungsbaugesellschaft 1893 in Eberswalde

Lernen an sozialen Treffpunkten

Kursförmiges Lernen – Schritt fĂŒr Schritt, Lernen in geselliger Runde und Lernen durch VortrĂ€ge

Lernen im sozialen Umfeld

Praxis mit digitalen Helfer:innen in Supermarkt, Bibliothek, Bank oder Behörde

Lernen in der HĂ€uslichkeit

Besuche in der HĂ€uslichkeit oder in betreuten Einrichtungen durch unsere Dozent:innen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner